KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Profil
 
 
 

ETFs auf Aktienindizes

  1. Bei Basiswerten, die mehr als 50% Aktien beinhalten, die während den offiziellen SIX Swiss Exchange-Handelszeiten im Primärmarkt gehandelt werden, kommt folgende Regel zur Anwendung:
    • Der Market Maker muss Geld- und Briefkurse für Beträge von mindestens EUR 50'000 stellen, die nicht mehr als 2% (+/- 1% auf jeder Seite) vom indikativen NAV (Net Asset Value) abweichen.
  2. Bei Basiswerten, die mehr als 50% Aktien beinhalten, die während den offiziellen SIX Swiss Exchange-Handelszeiten nicht im Primärmarkt gehandelt werden, kommt folgende Regel zur Anwendung:
    • Der Market Maker muss Geld- und Briefkurse für Beträge von mindestens EUR 50'000 stellen, wobei der «Handelsspread» 5% nicht überschreiten darf.

Anwendung der Regeln 1 und 2

Regel 1 und 2 können während eines Handelstages auch gemeinsam zur Anwendung kommen.

Beispiel: Wenn die Aktien im Dow Jones Industrial Average Index im Primärmarkt nicht gehandelt werden, weil die New York Stock Exchange (NYSE) geschlossen ist, kommt Regel 2 zur Anwendung. Ab Eröffnung der NYSE um 15.30 Uhr Schweizer Zeit kommt die Regel 1 zur Anwendung.

Regel 2 kommt generell zur Anwendung bei asiatischen Basiswerten, die während der gesamten SIX Swiss Exchange Handelszeit geschlossen sind.