KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Ausbildung
  • Profil

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 
 

Meldepflicht

Wer in der Schweiz als Effekthändler tätig sein will, braucht eine Bewilligung der Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) und ist somit grundsätzlich dem Börsen- und Effektenhandelsgesetz (BEHG) unterstellt. Der Effektenhändler ist daher gemäss Artikel 15 BEHG verpflichtet, sämtliche börslichen und ausserbörslichen Abschlüsse in Effekten, die an der SIX Swiss Exchange zum Handel zugelassen sind, zu melden. Teilnehmer von SIX Swiss Exchange unterstehen zudem den Meldepflichten gemäss Artikel 39 im Bundesgesetz über die Finanzmarktinfrastrukturen und das Marktverhalten im Effekten- und Derivatehandel.

Ausländische Börsenteilnehmer

Auch ausländische Börsenteilnehmer (Remote Member) unterliegen der Meldepflicht. Dazu zählen alle Teilnehmer der SIX Swiss Exchange, die keinen Sitz in der Schweiz haben.

Grundgedanke Transparenz

Die Meldepflicht gewährleistet die Transparenz des Effektenhandels. Die Börse stellt gemäss Artikel 5 Absatz 3 BEHG sicher, alle hierfür erforderlichen Angaben öffentlich bekannt zu machen.

Weitere Informationen

Der Grundsatz der Meldepflicht ist im Handelsreglement[pdf] der SIX Swiss Exchange festgehalten. Für weitere Informationen beachten Sie auch: