KontaktKontaktDeutsch
  • Home
  • News
  • Marktdaten
  • Teilnehmer
  • Emittenten
  • Investoren
  • Profil
 
 
 

Marktmodelle an der Börse

Je nach Handelssegment geschieht der Handel an der Börse gemäss dreier verschiedener Marktmodelle.

Central Limit Order Book (CLOB)

In diesem Marktmodell agieren die Teilnehmer mit Aufträgen, oder Quotes. Zum Handelsschluss gibt es eine Schlussauktion für Aktien und Anlagefonds, nicht aber für CHF-Anleihen. Ein Handelsunterbruch, basierend auf dem Referenzpreis, ist möglich. Die Preisermittlung geschieht nach der CLOB-Preisermittlungsmethode.

Welche Segmente werden mit CLOB gehandelt?

  • Blue Chip Aktien
  • Mid-/Small-Cap Aktien
  • Sekundärkotierte Aktien
  • Separate Handelslinien
  • Anleihen - CHF
  • Anlagefonds
  • Anrechte und Optionen

Market Maker Book (MMB)

Dieses Marktmodell verwendet Aufträge und Quotes. Es gibt im Market Maker Book keine Schlussauktion, aber der zuletzt festgestellte Preis wird veröffentlicht. Ein Handelsunterbruch findet statt, wenn sich im Auftragsbuch Aufträge gegenüber stehen, die ausgeführt werden können, jedoch kein Quote vorhanden ist. Preise werden quote-basiert ermittelt.

Welche Segmente werden mit MMB gehandelt?

  • Sponsored Foreign Shares
  • Anleihen - Nicht CHF
  • Exchange Traded Funds (ETF)
  • Exchange Traded Structured Funds (ETSF)
  • Exchange Traded Products (ETP)
  • Sponsored Funds
  • Strukturierte Produkte

Downloads

Beschreibung Download
Tabellarische Detailübersicht über die Marktmodelle (englisch)
On Order Book Functionality (englisch)